Das Flüstern der Ahnen

Schamanische Ahnenarbeit im Medizinrad

Ausgebucht!

Eine Fortbildung mit Streifzügen durch die magische Landschaft der Feuerinsel

 

Seit fast zwei Jahrzehnten bezaubern mich die archaischen Feuerberge der Vulkanwüste von Lanzarote mit ihrer Magie und Schönheit .

 Das Leben auf der Erde entstand in winzigen Gesteinsporen der Meeresvulkane. Die Lavaströme von Lanzarote erzählen uns die Geschichte vom Anbeginn der Zeit. Es ist eine Insel der Erinnerung. An all das, was vor uns war.

 

Wir sind das Erbe unserer Vorfahren. Ihre Talente und Gaben genauso wie ihre Ängste und Schwächen sind in uns gespeichert, denn wir sind deren Erinnerung.

Tausende Jahre von Kriegen, Ausrottung, Ausstoßung aufgrund religiöser oder politischer Ansichten, Flucht und so weiter sind äußerst dramatische Erfahrungen. Die mit diesem Erlebnis verbundenen Handlungen, Gefühle und Energien sind seelische Qualitäten, die an die Nachkommen (meist unbewusst) weitergegeben werden. Dabei kann durchaus auch eine Generation oder mehrere übersprungen werden, bevor das Geschehene aus dem Schlummerschlaf erwächst und wieder aktiv wird. Auch die Wissenschaft, westliche Psychologie beschäftigt sich immer mehr mit diesem Phänomen und Worte wie Kriegsenkel werden zu einem Begriff.

 

In dieser Woche widmen wir uns dem Medizinrad und seiner Bedeutung in der Ahnenheilung. Sonia Emilia Rainbow war eine der ersten, die vor ungefähr 25 Jahren begann, die wertvolle traditionelle schamanische Schildarbeit in Europa zu unterrichten. Eine alte Heiltradition welche Bert Hellinger in seiner Familienaufstellungsarbeit eindrücklich inspirierte. Schilde sind Energiewirbel, die aus Kräften und Präsenzen aller existierenden Welten und Wirklichkeiten bestehen, die deine Persönlichkeit, dein Handeln und Tun prägen.

Am Medizinrad tanzen wir mit unseren Ahn*innen um das Feuer. Wir reichen ihnen unsere Hände und gleiten zusammen zum Mond, eine Seite hell und leuchtend, die Andere dunkel.

Die Kraft des Mondes, der vier Elemente und der Sonne - sie begleiten uns auf dem Weg zu unserer inneren Wahrheit.

Unser Geist wandert zu den blauen Sternen, ein schamanischer Ort des Heilens im Universum. Wir sind eingebettet in das Tal der Reflexion, ein machtvoller Platz. Die stillen Wasser der Wirklichkeit umfließen uns. Zeit und Raum um Klarheit zu erlangen.

 

Die Fortbildung wird umrahmt mit magischen Streifzügen durch die Landschaft der Feuerinsel. Warme, weiße, unterirdische Höhlen, beeindruckende Küsten am wilden Atlantik, der höchste Vulkan namens Monte de Corona und Trommelreisen im Inneren eines Vulkanes unterstützen mit ihren spezifischen Qualitäten der Natur die Reinigung der Seele. Zeremonien und magische Gesänge schenken Trost. Die schamanische Ahnenarbeit hilft den Klient*innen wieder gute Schritte auf dem Lebensweg zu finden. Die wirkenden Seelenkräfte finden Reinigung, Trost, Heilung, Mut und inneren Frieden.

 

Die Fortbildung eignet sich für Anfänger genauso wie für schamanisch erfahrene Teilnehmende und für Praktizierende.

 

 Datum | 22. - 29. November 2022

       Ort | ES - Lanzarote

      Zeit | Dienstag, 19.00 Uhr - Dienstag, 11.00 Uhr

Kosten | Seminargebühr € 880,- 

               zzgl. € 400,- für Unterkunft im Doppelzimmer / € 500,- im EZ ohne Bad /

               € 600,- im EZ mit Bad, mit Selbstverpflegung

               zzgl. Flug

 

"Frage nicht, was die Welt braucht. 

Frage viel mehr, was Dich lebendig macht. 

Dann geh hin und tu es. Denn die Welt braucht Menschen die lebendig sind.“  Juan Matus in Carlos Castaneda



© Sonia Emilia Rainbow, Austria

Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt