Der Tempel der Göttin

Retreat in Avalon

Inmitten von sanften Hügeln, blühenden Wiesen, wogenden Feldern und Weihern, auf denen sich Schwäne wiegen, lässt sich erahnen, wo das Boot zur Insel Avalon losgefahren ist. Mit jedem Schritt fühlen wir die Kraft der Göttin, das Herz von Mutter Erde.

 

Wir reisen nach Glastonbury, um uns mit dem Wissen und der Weisheit von Avalon zu verbinden. Hier ist einer der Plätze dieser Erde um uns daran zu erinnern, was verloren ging. 

 

Wir besuchen die heiligen Hügel, die Blutquelle und die weisse Quelle die noch immer eine magische Göttinnenquelle ist in deren Gewässern wir sogar hineingehen können.

In uralten Steinkreisen wie Avebury und Stonehenge bringen wir unsere Gebete und Lieder dar und die Tore zu den Anderswelten öffnen sich. Wir verbinden uns mit der Traumkraft all der alten Haine. Eine eintausendfünfhundertjährige Eiche ist ca. 5 Minuten entfernt von unserer Unterkunft. Sie zu umarmen, ihre Kraft zu spüren ist ein einzigartiges Erlebnis. Der White Horse Hill und vielleicht auch noch ein paar Kornkreise sind Magie der Schönheit pur.

 

Einer Vision von Sonia Emilia Rainbow zufolge werden wir ein Ritual in Stonehenge durchführen. Hierfür haben wir eine Sondergenehmigung und werden diesen Platz alleine als Gruppe für uns für eine Stunde haben. Wir dürfen sogar mitten in den Steinkreis.

Die Vision ist in aller Bescheidenheit mitzuwirken an der Aktivierung unserer alten Götter und Göttinnenwelten. Diese ist als Abdruck in unserer Welt sowieso vorhanden - und deren Aktivierung lässt uns wieder mit ihrer Magie und Weisheit verbinden.

 

All dies unterstützt jeden einzelnen sich an den eigenen heiligen Traum im Herzen zu erinnern. Weswegen wir geboren wurden, an all das was war, in den vergangenen Inkarnationen. Die Zeremonien und Rituale sind alle mit dieser Intention.

Was ist der Heilige Traum, das Erbe welches in unserem Herzen wohnt.

Und dem Erwachen und Träumen in die Realität in der wir uns jetzt befinden.

 

So können wir unser Bewusstsein, unser Sein, unsere Absichten neu auszurichten. In die schöpferische Kraft der Liebe und des Friedens.

 

In Glastonbury bewegen wir uns im Tempel der Göttin /anerkannt als Kirche in GB,

Chalise Well, den Gärten der Abbey, und pilgern natürlich zum Glastonbury Tor, eines der heiligsten Zentren des alten Avalons.

 

Und geniessen englischen Tee und Scones in einem urgemütlich englischem Teehaus.

 

Avalon überrascht uns immer wieder mit unvorhergesehenen Geschenken.

 

Wir wohnen ganz in der Nähe vom Tor und den Quellen, in wunderbaren Cottages, teilweise mit Blick auf das Tor. Auch Glastonbury ist in einem Spaziergang über die Felder zu Fuß erreichbar.

 

 

Datum
|
Ort
|
Zeit
|
Kosten
|

© Sonia Emilia Rainbow, Austria.

Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!